OPEN

Login

Ehrenscheibe der Feuerwehr Langlingen

Am Sonntag, den 16.09.2018 fand das jährliche Ausschießen der Feuerwehr-Ehrenscheibe statt. Die Veranstaltung wurde anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Feuerwehr Langlingen (2009) im darauffolgenden Jahr 2010 eingeführt. Seitdem sind jedes Jahr alle Mitglieder der Feuerwehr Langlingen herzlich eingeladen teilzunehmen.

Dabei wird pünktlich um 10 Uhr ein reichhaltiges Frühstück gereicht, welches durch die Schützendamen organisiert wird.

Für das Schießen selbst wird jedes Jahr eine neue Herausforderung gestellt. In diesem Jahr wurde festgelegt, dass jeder Schütze 3 Satz mit jeweils 6 Schuss schießen muss. Nachlösen war nicht möglich. Es wurden 5 Schuss auf eine Scheibe mit Motiv „Dartscheibe“ abgegeben und ein Schuss auf verdeckte Standardscheibe 50 Meter Kleinkaliber. Die 5 Schüsse auf die Dartscheibe wurden addiert und mit der Ringzahl der verdeckten Scheibe multipliziert. So wurden für alle Teilnehmer die gleichen Voraussetzungen geschaffen, bei dem es nicht auf regelmäßiges Training ankommt. Gewertet wurde nur der jeweils beste Satz. Bei Gleichstand kam es dann drauf an, wer die besten Folgesätze hatte.

In diesem Jahr haben 24 Mitglieder der Feuerwehr Langlingen teilgenommen. Dabei Bewegten sich die Ergebnisse zwischen 296 und 470 Ringen.

Gegen 13:30 Uhr wurde die Siegerehrung vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Oliver Schworm vorgenommen.

Auf dem Siegertreppchen steht in diesem Jahr ganz oben: Jens Steglich mit einem Ergebnis von 470 Ringen. Dicht gefolgt von Ralph Masemann mit 460 Ringen und Henning Sonemann mit 450 Ringen. Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss gab es bei kühlen Getränken und hervorragendem Sonnenschein einen gemütlichen Ausklang des Sonntags. Wir sehen uns wieder im Jahr 2019!

Großes Dankeschön an die Schützendamen Andrea, Carmen, Ivonne für das Frühstück und an Oliver, Stefan,Robert und Marvin für die Organisation und Aufsicht des Schießbetriebes!

Feuerwehr Langlingen
-Das Ortskommando-

 

Langlingen. Bei dem Brandeinsatz am 26.5. im Langlinger Wald ist ein Feuerwehrmann von einem Schaulustigen tätlich angegriffen worden.

Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Langlingen waren gerade dabei Schlauchleitungen zur Wasserversorgung zu verlegen, als zwei Personen ankamen, die sich in Richtung Einsatzstelle bewegten. Auf den Hinweis hin, dass die Personen den Einsatz behindern und bitte den Weg frei machen sollten, schlug eine der Personen dem Feuerwehrmann mit der Hand auf den Helm. Den Anweisungen wurde weiterhin keine Folge geleistet. Die Polizei erteilte dem Täter eine mündliche Verwarnung. Von einer Anzeige wurde abgesehen.

Das Widersetzen von Anweisungen von Einsatzkräften ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit Geldstrafen bis 10.000€ geahndet werden kann. Ein tätlicher Angriff wird natürlich deutlich höher bestraft.

Wienhausen. Am Samstag, den 17. März übten Atemschutzgeräteträger aller Ortsfeuerwehren in Wienhausen in einer gasbefeuerten Heißausbildungsanlage die Brandbekämpfung unter realen Bedingungen. Dies war für die Freiwillige Feuerwehr Flotwedel bereits die vierte Ausbildung dieser Art.

In der mobilen Anlage mussten die Feuerwehrfrauen und –männer zunächst einen Treppenbrand bekämpfen, um in die Anlage einsteigen zu können. Kaum war diese Gefahr beseitigt, brannte es an einer Gasleitung, an der auch ein Schieber geschlossen werden musste. In Sekunden war der Raum mit Rauch und Wasserdampf gefüllt, so dass die Hand vor Augen nicht zu sehen war. Nachdem eine Tür zum Nachbarraum geöffnet wurde, wurden die Kameraden von einer Feuerwalze, einem sogenannten Flashover, überrollt, die es abzuwehren galt. Erst danach konnte weiter zu einem brennenden Sofa vorgegangen werden. Immer wieder flammten die vorherigen Brandstellen auf, so dass der Rückzugsweg abgeschnitten wurde. Es galt mit der Wärmebildkamera eine Gasflasche zu entdecken und in Sicherheit zu bringen, manche Trupps fanden sogar eine bewusstlose Person in Form eine Puppe im Brandraum vor, die es zu retten galt. Nach ca. 20 Min. waren alle Feuer gelöscht und die Atemschutzgeräteträger konnten die Anlage abgekämpft, aber zufrieden, verlassen. Die Ausbildung ist eine wichtige Erfahrung für die Kräfte, dass sie jährlich im Flotwedel stattfindet.

Besonderer Dank gilt der Ortsfeuerwehr Wienhausen, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt und den ganzen Tag tatkräftig zum Gelingen beigetragen hat.

Michael Hasselmann
Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freiwillige Feuerwehr Flotwedel

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel Ortsfeuerwehr Langlingen

Am 03. März 2018 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Langlingen unter einer erfreulich großen Anzahl von Feuerwehrkameraden und Förderern im Gasthaus Angermann- Kuhls statt. Der Ortsbrandmeister Frank Hoffmann konnte den Gemeindebrandmeister Cord Krüger sowie den Bürgermeister Ingolf Angermann und die Ehrenmitglieder Jürgen Bock und Jürgen Gesper als besondere Gäste begrüßen. In Ihren Jahresberichten informierten der Ortsbrandmeister und auch sein Stellvertreter Oliver Schworm die Versammlung von den getätigten Einsätzen und den geleisteten Übungsstunden als auch von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Auch die Weiterbildungsmaßnahmen vieler Kameraden kamen zur Sprache. Die Gruppenführer Nickolas Haines (ELW), Marvin Nuretinoff (AGT) und Siegried Müller für die Altersabteilung informierten die Anwesenden über ihre Tätigkeiten in 2017. Nach einer kleinen Pause informierte der Gemeindebrandmeister die Runde mit einem Jahresrückblick die gesamte Feuerwehr Flotwedel betreffend. Am Ende seiner Ausführungen bedankte er sich bei den Feuerwehrleuten für ihr aufopferungsvolles Engagement im zurückliegenden Jahr. In diesem Jahr standen auch einige Beförderungen, Ehrungen und Verabschiedungen an. Zu Feuerwehrmännern ernannt wurden die Kameraden Christopher Kott, Jonas Wöllmann und Marvin Mundrey. Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurde Eric Wedekind. Zum Löschmeister befördert wurde Marvin Nuretinoff. Geehrt wurden für 60Jährige Mitgliedschaft Karl Kuhls, für 40jährige aktive Zugehörigkeit Dirk Schepelmann und für 25 jährige aktive Mitgliedschaft Klaus Hacke. Als besonderes Highlight auf der JHV wurde unser Kamerad Siegfried Müller zum Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Langlingen ernannt. Leider musste sich die Wehr in diesem Jahr auch von 3 langjährigen Kameraden trennen, weil sie die Altersgrenze überschritten haben. Verabschiedet wurden der Löschmeister Christian Rantze, der Oberfeuerwehrmann Wilhelm Surborg und der Oberfeuerwehrmann Manfred Rhöse. Alle verabschiedeten und das neue Ehrenmitglied erhielten als Dank eine Schmuckurkunde und einen Verzehrgutschein. Nach einer Danksagung durch den Ortsbrandmeister an alle Kameraden wurde bei einen traditionellen Wurstessen die Versammlung geschlossen.

Preisskat der Ortsfeuerwehr Langlingen

Langlingen. Der beliebte Preisskat der Feuerwehr Langlingen fand am 27. Dezember 2017 im Feuerwehrhaus statt. Neben dem Preisskat fand das Würfelspiel Kniffel als separater Wettbewerb statt. Dazu haben sich wieder zahlreiche Mitglieder und Angehörige der Ortsfeuerwehr Langlingen im Vorfeld angemeldet. Nach der Begrüßung durch Klaus-Dieter Bock, der auch der Spielleiter und Organisator war, wurden die 18 Skatspieler und 22 Kniffelspieler an die entsprechenden Tische verteilt. Wie in den vergangenen Jahren gab es beim Skat drei gewertete Spielrunden. Während des Turniers wurden die Spieler durch die Helfer und Ausrichter Claas Kuhls, Marcel Sonemann, Michael Gesper, Dirk Schepelmann, Holger Meier, Karsten Kurbach, Frank Hoffmann sowie Klaus-Dieter Bock mit Erfrischungen versorgt. In der Spielpause wurde eine kleine Stärkung für die Spieler ausgegeben.

Frank Hoffmann war für die Auswertung verantwortlich und führte mit Klaus-Dieter Bock die Siegerehrung durch. Das Skatturnier 2017 wurde mit 1296 Punkten von Michael Wischnowski gewonnen. Den 2. Platz erreichte Herbert Sehring, gefolgt von Karl-Heinz Santelmann auf den 3. Platz. Das Schlusslicht, Rüdiger Scheller, bekam als Zugabe die rote Laterne, die er im Jahr 2018 hoffentlich wieder abgeben darf.

Beim Kniffelturnier errang Sandra Seifert den 1. Platz. Zweiter wurde Klaus Hacke und dritter Nicklas Grote.

Bei der Siegerehrung ging wie gewohnt keiner leer aus. Für alle Mitspieler gab es Gutscheine von ortsansässigen Firmen.

 

Für das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Langlingen
Frank Hoffmann
Ortsbrandmeister

 

Bild 1: Organisator Klaus-Dieter Bock, Sieger Skat Michael Wischnowski, Ortsbrandmeister Frank Hoffmann

 

Bild 1: Organisator Klaus-Dieter Bock, Sieger Kniffel Sandra Seifert, Ortsbrandmeister Frank Hoffmann

<Bild folgt>

Der Jahresdienstplan der Feuerwehr Langlingen ist online und kann im Downloadbreich, oder durch klicken auf den Link als PDF Datei heruntergeladen werden.

>Download Dienstplan 2018<

 

Die Feuerwehr Langlingen wünscht allen Kameradinnen, Kameraden und Besuchern ein gesundes und einsatzarmes Jahr 2018!

 

Wer im neuen Jahr der Feuerwehr beitreten möchte, egal ob aktiv, oder fördernd, ist jederzeit herzlich willkommen und kann das Eintrittsformular gleich hier ebenfalls herunterladen.

>Download Eintrittserklärung Feuerwehr Langlingen<

Ab dem 28. August 2017 startet ein neues Portal für Feuerwehren in Niedersachsen, welches unter dem Motto:

"Kamagne zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Niedersächsischen Feuerwehren"

steht.

 

Auch unsere Feuerwehr wird dort verteten sein und via RSS Feed auch die Einsatzberichte dort veröffentlichen.

http://www.feuerwehr.niedersachsen.de/

Anlässlich des St. Florianstages am 14.05.2017

haben die Kameradinnen und Kameraden aus Hohnebostel und Langlingen,

wie in jedem Jahr an dem Gottesdienst in der St. Johannis Kirche in Langlingen teilgenommen.

Langlingen. Die VGH-Vertretung Frank Brok konnte dem Löschzug Langlingen 3 mobile Rauchverschlüsse übergeben. Der Löschzug Langlingen besteht aus den Ortsfeuerwehren Hohnebostel, Nienhof und Langlingen, deren Ortsbrandmeister jeweils einen dieser nützlichen Helfer entgegennahmen.

Der mobile Rauchverschluss wird, wie ein Vorhang in eine Tür zum Brandraum gehängt und verhindert so das Austreten und Ausbreiten von giftigem Brandrauch. Rettungs- und Fluchtwege werden so frei von Rauch gehalten und die Rettung von Personen wird erleichtert. Gleichzeitig kann die Feuerwehr aber den Raum problemlos betreten.

Die Freiwillige Feuerwehr Flotwedel und die Mitglieder des Löschzuges Langlingen bedanken sich recht herzlich für die Spende.

Michael Hasselmann

Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Freiwillige Feuerwehr Flotwedel

 

Dieses kleine Video beschriebt in ganz einfachen Worten, was die Feuerwehr macht und wofür sie eigentlich da ist.

Wir brauchen DICH!

 

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok