Login

Xavier beschäftigt auch die Feuerwehr Flotwedel

Flotwedel. Am Nachmittag des 5.10. kam es durch das Sturmtief Xavier auch im Bereiche der Samtgemeinde Flotwedel zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehr. Dabei kamen alle 11 Ortsfeuerwehren zum Einsatz. Insgesamt mussten 50 Einsatzstellen abgearbeitet werden, wobei es sich ausschließlich um umgestürzte Bäume oder um solche die umzukippen drohten, handelte. Teilweise mussten Autos und Häuser von diesen „befreit“ werden, Menschen kamen in allen Fällen nicht zu Schaden. Der Einsatzleitwagen (ELW) wurde am Feuerwehrhaus Bröckel positioniert, von dort aus leitete der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sven Meyer den gesamten Einsatz und koordinierte gemeinsam mit der ELW-Besatzung die Einsatzkräfte im Gemeindegebiet. Erst gegen Abend waren alle Gefahrenstellen beseitigt oder zumindest abgesichert. Am stärksten war der Bereich Bröckel betroffen, dort wurden 12 Einsatzstellen abgearbeitet, in Bockelskamp, Sandlingen und im Wochenendhausgebiet Nordburg waren es jeweils 7.

Einsätze dieser Größenordnung kommen gerade in der Samtgemeinde Flotwedel sehr selten vor und sind auch nur theoretisch vorzubereiten, daher sind solche Szenarien eine große Herausforderung, die in diesem Fall von allen beteiligten in der erwarteten Qualität bewältigt wurde.

 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok